Der Apostelbrief

Februar - März 2020
Voriger Apostelbrief
Dez. 2019 - Jan. 2020
Nr. 138
Nächster Apostelbrief
Apr. - Mai 2020

Neujahrsempfang 2020

NeujahrsempfangNeujahrsempfang

Gleich zu Beginn des Jahres wurde mit dem diesjährigen Neujahrsempfang am 12.Januar Neues gewagt.

Auf Anregung der Gemeindejugend und der Religionspädagogin Verena Lorz fand er erstmals abends und im Untergeschoss der Kirche statt.

Der kurzweilige Abendgottesdienst um 17 Uhr, musikalisch von der Band SoundUndSo gestaltet, war gut besucht. Es ging inhaltlich passend um das Bild des Leibes Jesu aus dem 1. Korintherbrief Kap. 12. Alle seine Glieder, also alle Gläubigen, sind als Teile des Leibes für eine funktionierende christliche Gemeinschaft wichtig. Im Anspiel am Beispiel „Strahlen brechen viele aus einem Licht“ wurde dies von den Jugendlichen schwungvoll interpretiert.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand der eigentliche Empfang im Untergeschoss statt. Es wurde im vergangenen Jahr mit viel Hingabe von den Jugendlichen nach eigenen Ideen renoviert. Damit bot sich die Gelegenheit die Räumlichkeiten der Gemeinde zu präsentieren und einzuweihen. Viele waren der Einladung gefolgt und kamen in ungezwungen lockerer Atmosphäre schnell miteinander ins Gespräch.

Ein dank zahlreicher Spenden reichliches und abwechslungsreiches Fingerfood-Mitbringbuffet sorgte für das leibliche Wohl. Eine Diashow erinnerte an die Höhepunkte des Jahres 2019. Hintergrundmusik mit Hits aus den letzten 40 Jahren sorgte fast ein bisschen für Partystimmung.

In seiner Ansprache zu Beginn dankte Pfarrer Riedel allen ehrenamtlichen Mitarbeitern ausdrücklich für Ihr Engagement im letzten Jahr. Besonderer Dank galt in diesem Jahr 4 Mitarbeiterinnen: Frau Rosi Finkenberger für ihren jahrzehntelangen oft im Hintergrund stehenden Einsatz in verschiedenen Bereichen der Gemeinde, ob als Austrägerin des Apostelbriefes (seit 51 Jahren!), Raumdekoration bei verschiedenen Gemeindefesten, Aufhängen von Plakaten usw. Ebenfalls 50 Jahre trägt Frau Anneliese Trump den Monatsgruß und den Apostelbrief in die Häuser. Außerdem arbeitet sie seit Jahren im Kreis „50 Plus“ mit. Daran anschließend wurde Mika Palm geehrt für ihre ebenfalls schon seit vielen Jahren immer wieder kreative und liebevolle Gestaltung des Schaukastens vor der Apostelkirche, daneben auch für ihre Tätigkeit im Kirchenkaffee-Team und anderes mehr. Schließlich Frau Nicole Höppner, die sich auch schon lange engagiert in der gemeindlichen Kinderarbeit z.B. bei der Gestaltung des Minigottesdienstes und des Kindergottesdienstes einbringt.

Am Ende zeigte die tolle Stimmung und die vielfach geäußerte positive Resonanz, dass es sich lohnt langjährige Traditionen zu überdenken und neue Wege auszuprobieren.

Der Neujahrsempfang 2020 war ganz sicher bereits ein Highlight im Gemeindejahr!

-SH-

NeujahrsempfangNeujahrsempfang