Der Apostelbrief

Sommer 2023
Voriger Apostelbrief
Frühjahr 2023
Nr. 150
Nächster Apostelbrief
Okt. 2023 - Jan. 2024
Beliebigen Apostelbrief wählen ...
1997:

1998:

1999:

2000:

2001:

2002:

2003:

2004:

2005:

2006:

2007:

2008:

2009:

2010:

2011:

2012:

2013:

2014:

2015:

2016:

2017:

2018:

2019:

2020:

2021:

2022:

2023:
150

2024:
  Wir brauchen DICH  

Komm ins Team »Öffentlichkeitsarbeit«

Wie können wir Veranstaltungen der Apostelkirche bewerben? Woher bekommen Gemeindeglieder Informationen über Gottesdienste und Gemeindegruppen? Was können wir tun, um die Sichtbarkeit der Kirchengemeinde zu verbessern? Und wie kann es gelingen, einen Instagram-Kanal der Apostelkirche ins Leben zu rufen?

Mit diesen Fragen und noch vielen mehr beschäftigt sich der Arbeitskreis (AK) „Öffentlichkeitsarbeit“. Die Aufgabenfelder reichen von Pressemitteilungen, Artikeln für den Gemeindebrief, über die Gestaltung des Schaukastens bis hin zur Instandhaltung der Homepage. In Zeiten des digitalen Wandels und der zunehmenden Bedeutung von sozialen Medien ist es für Kirchengemeinden wichtiger denn je, auch auf Social-Media-Plattformen wie Instagram präsent zu sein. So können Kirchengemeinden neue Zielgruppen ansprechen, das Evangelium in digitaler Form verkünden und Menschen Einblicke in die verschiedenen Bereiche des Gemeindelebens ermöglichen.

Aus diesen Gründen möchten wir neben den gedruckten Medien auch einen Instagram-Account der Apostelkirche einrichten. Dieses Social-Media-Projekt kann jedoch nur gelingen, wenn sich dafür ein Team aus ehrenamtlich Mitarbeitenden findet. Daher suchen wir Leute allen Alters, die Lust haben,

  • im Team zu arbeiten,
  • sich im Design auszuprobieren (mit oder ohne Vorerfahrungen),
  • Fotos auf Veranstaltungen zu machen,
  • kreative Formate für einen Instagram-Account zu entwickeln und durchzuführen
  • und eigene Ideen in den AK „Öffentlichkeitsarbeit“ einzubringen.

Du hast Interesse oder Nachfragen? Dann melde dich gerne bei Lea Zepter (lea.zepter@elkb.de, ☎ 0177-4209220)

Der AK „Öffentlichkeitsarbeit“ freut sich über Rückmeldungen!

Lea Zepter i. A. des AK „Öffentlichkeitsarbeit“