Der Apostelbrief

Oktober 2023 - Januar 2024
Voriger Apostelbrief
Sommer 2023
Nr. 151
Nächster Apostelbrief
Feb. - Apr. 2024

Rückblick auf das Kirchweihfest am 9.Juli 2023

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune aller Beteiligten fand in diesem Jahr einmal wieder ohne Pandemieeinschränkungen unser Kirchweihfest statt. In ihrem zweiten Kirchweihgottesdienst in der Apostelkirche Gerbrunn feierte Pfarrerin Julia Conrad zusammen mit dem Team aus der Kindertagesstätte und unterstützt durch den Chor „Concino“ einen beeindruckenden und sehr gut besuchten Familiengottesdienst. Zu Beginn des Gottesdienstes zogen gut gelaunte Kinder mit ihren Erzieherinnen in die Kirche ein und sorgten für einen unterhaltsamen und ansprechenden Gottesdienst.

In der Predigt spannte unsere Pfarrerin einen weiten Bogen aus der Urgeschichte der Bibel von der Berufung Abrams bis in die heutige Zeit. Ohne große Vorbereitung, ohne Einwände und ohne Bedenken, jedoch unter Gottes Segen bricht Abram nach Kanaan auf, nachdem ihn Gott ruft. Übertragen auf diesen Kirchweihsonntag bedeutet das in diesem Sommer auch für viele junge Menschen am Ende des Schuljahres nach den Abschlussprüfungen einen Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt und einen großen Schritt weiter in das Erwachsenenleben. Auch am Ende des KiTa-Jahres brechen einige Familien auf, aus der Krippe in den Kindergarten, aus dem Kindergarten in die Schule oder an einen anderen Ort.

Aufbruch und Umbruch findet auch in unserer Gesellschaft statt. Immer weniger Menschen setzen sich beruflich oder ehrenamtlich für andere Menschen ein, in der Kirche, im Kindergarten, in der Pflege und in der Schule. Es ist erstaunlich und auch höchst erfreulich, dass sich für den heutigen Festtag neben den Hauptamtlichen auch so viele Ehrenamtliche engagiert haben.

Kirchweihfest

Bei allen Aufbrüchen, die vor uns liegen – so schließt Pfarrerin Conrad ihre Predigt ab – tut es gut, wenn wir uns unter Gottes Segen stellen und ihn auch anderen zusprechen. Das kann und das darf jeder und jede von uns, wenn z.B. Kinder ihre eigenen Wege gehen oder wenn Gemeindemitglieder sich aktiv in unsere Gemeinde einbringen.

Nahtlos begann nach dem Gottesdienst der Festbetrieb mit Speisen, Getränken und Unterhaltungsmöglichkeiten für alle Generationen. Besonders hat es uns gefreut, dass so viele Gemeindemitglieder und Gäste gekommen sind. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an alle Beteiligten, die sich von der Vorabplanung bis zum Abschluss unseres Kirchweihfestes engagiert haben. Einen gelungenen Abschluss durften wir zusammen mit dem Ökumenischen Chor erleben, der zum offenen Singen eingeladen hatte.

Helmut Stark

► Klicken Sie hier für Bilder von unserem Kirchweihfest!