Der Apostelbrief

Dezember 2006 - Januar 2007
Voriger Apostelbrief
Okt. - Nov. 2006
Nr. 59
Nächster Apostelbrief
Feb. - Mrz. 2007
f a i r g e b e n
f a i r s o r g e n
f a i r t e i l e n

Hilfe zur Selbsthilfe

Die evangelische Hilfsaktion »Brot für die Welt« wurde 1959 in Berlin von den evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland gegründet. Derzeit werden mehr als 1000 Projekte zur Selbsthilfe in Afrika, Asien und Lateinamerika unterstützt. Arbeitsschwerpunkte sind Ernährungssicherung, Gesundheitsversorgung, der Kampf gegen HIV/ Aids, Bildungsarbeit sowie Friedens- und Versöhnungsarbeit. In Deutschland leistet »Brot für die Welt« Anwaltsarbeit für die Ärmsten der Armen in Politik und Gesellschaft sowie entwicklungspolitische Bildungsarbeit vor allem in Schulen und Kirchengemeinden.

Brot für die Welt

48. Aktion von »Brot für die Welt«

»Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt«

Mit einem Festgottesdienst in der Dresdner Frauenkirche wird am ersten Advent (3. Dezember 2006) die 48. Aktion von »Brot für die Welt« bundesweit eröffnet. Sie steht unter dem Motto »Gottes Spielregeln für eine gerechte Welt«.

»Brot für die Welt« setzt sich mit seiner 48. Aktion für Ernährungssicherung ein. Bauern in Afrika, Asien und Lateinamerika werden dabei unterstützt, mit verbesserten landwirtschaftlichen Methoden ihre Erträge zu steigern, eine größere Fruchtvielfalt anzubauen und ihre Felder in ökologisch verträglicher Weise zu bewässern. Im Eröffnungsgottesdienst wird der Projektpartner ORAM vorgestellt. Die Organisation unterstützt Bauerngenossenschaften bei der Registrierung und dem Erwerb von Landtiteln und bietet Fortbildungen zu standortgerechtem Landbau an.

Unsere Gemeinde möchte auch in diesem Jahr die Aktivitäten von »Brot für die Welt« unterstützen und bittet im Rahmen der Weihnachtsgottesdienste um Ihre Spenden. Näheres erfahren Sie im Pfarrbüro oder immer Sonntags in der Gemeinde.