Der Apostelbrief

Juni - Juli 2020
Voriger Apostelbrief
Apr. - Mai 2020
Nr. 140

Und wie geht es Ihnen?

Das wirklich traurige an der Corona-Pandemie ist, das sie uns zwingt, Abstand zu halten, um uns so gegenseitig zu schützen. Das hat zur Folge, dass wir von vielen Menschen, denen wir sonst spontan im Alltag, in der Kirchengemeinde, beim Sport etc. begegnen, kaum mehr etwas mitbekommen. Hier in unserem Apostelbrief möchten wir die Möglichkeit bieten, von sich zu erzählen und so mit allen anderen Gemeindemitgliedern im Kontakt zu bleiben. Wie geht es Ihnen im Moment? Wie hat sich die Corona-Pandemie auf Ihr Leben, auf Ihren Alltag ausgewirkt? Was fehlt Ihnen besonders oder macht Ihnen Sorgen? Was ist vielleicht auch gut in dieser besonderen Zeit? Was gibt Ihnen Hoffnung und Kraft?

Es tut gut von anderen zu erfahren, wie es ihnen geht und dabei zu merken, dass man in dieser schwierigen Situation mit denselben Problemen zu kämpfen hat. Gleichzeitig wird auch deutlich: Jeder von uns erlebt diese Pandemie anders und jeder sollte darüber erzählen dürfen und auf verständnisvolle Zuhörer treffen.

Schreiben Sie uns und wir versuchen, Ihren Text in den nächsten Apostelbrief aufzunehmen. Verbinden Sie sich durch den Apostelbrief mit den anderen Gemeindemitgliedern. Wir freuen uns über jeden Text!
(Texte an: Johannes.Riedel2@elkb.de

Ihr Apostelbrief-Team